BlogÜber mich

Vorratsdatenspeicherung

Es ist beschlossen. Wie schon abzusehen war, hat das Gesetzt zur Vorratsdatenspeicherung heute den Bundesrat passiert. Wenn nicht noch ein kleines Wunder geschieht und Präsident Köhler das Gesetz nicht unterschreibt, werden wir alle nun also hochoffiziell als potentiell Kriminelle behandelt. Zumindest solange bis das BVG dem Bundestag dieses Gesetz nochmal vor die Füße wirft. Aber ob die dann vorgenommenen Änderungen so ausfallen, dass dieser Generalverdacht fällt, ist eher unwahrscheinlich. Es wird wohl bei kosmetischen Korrekturen bleiben.
Ein klitzekleiner Lichtblick ist zumindest, dass der Änderungsantrag, der vorsah, dass auch die Privatwirtschaft direkten Zugang zu diesen Daten erhält, nicht beschlossen wurde.
Ähnliche Beiträge:
kurzinfo: Schäubles Welt...
kurzinfo: staatlicher Terror
Floskeln zum Datenschutz
kurz informiert: Orwells Untertreibung
kurz informiert: BND ausser Kontrolle?
 Permalink

kurzinfo: staatlicher Terror

Ein sehr schöner Artikel zur Onlinedurchsuchung. Unbedingt lesenswert.

Hier noch ein toller Film zum Thema "staatlich gelenkter Meinungsbildung". Etwas, was man im Fernsehen entweder garnicht oder bestenfalls gut versteckt auf nem 3.Programm nachts um 2:30Uhr zu sehen bekommt.
Ähnliche Beiträge:
kurzinfo: Schäubles Welt...
Vorratsdatenspeicherung
Floskeln zum Datenschutz
kurz informiert: Orwells Untertreibung
kurz informiert: BND ausser Kontrolle?
 Permalink

long time no speak

Es ist lange her, das ich meinen letzten Eintrag geschrieben hatte. Der Hauptgrund ist wohl der, dass ich mich mittlerweile damit abgefunden habe, dass diesen ganzen Kram bis auf ein paar Freunde, die ich dazu "zwinge", eh keine Sau liest =) naja, heute gibt es dann seit langer Zeit doch mal wieder was neues:

http://www.slysoft.com
So (oder so ähnlich ;) könnte er aussehen, der Grund, wieso man in Zukunft vergitterte Gardinen von innen bewundern darf. Aber nur, wenn man das Glück hat und es noch bis dahin schafft und nicht vorher aufgrund dieser tollen, neuen nichttödlichen Waffen, die auch in Deutschland (Bayern und Hamburg, wo auch sonst!?) mittlerweile eingeführt werden, den Löffel abgibt.

Überhaupt nehmen die ganzen "Hirngespinste" und "Verschwörungstheorien", wie sie von Spinnern wie mir schon seit Jahren als Dystopie, die es zu verhindern gilt, heraufbeschworen werden, langsam hübsch konkrete Formen an. Positiv daran ist jedoch, dass mehr und mehr Menschen "wach" werden und eine passende Gegenfront aufstellen und selbst ehemalige Hardliner in der einen oder anderen Frage ihren verblendeten, auf Trümmern gebauten Standpunkt aufgeben müssen. So ist zum Beispiel sehr zu begrüßen, dass auch die Führungsriege der USA mittlerweile einsieht/zu gibt, dass es ein Klimaproblem gibt und einem Großteil der Menschen das Wasser bis zum Hals steht. Ich fürchte jedoch, dass aus dieser Erkenntnis die falschen Schlüsse gezogen werden und bin nach wie vor davon überzeugt, dass die Welt schneller unbewohnbar wird, als unseren Enkeln und Urenkeln lieb sein kann.

Es ist nämlich so, dass selbst wenn wir *jetzt* die Notbremse ziehen würden und ab *sofort* keine klimaschädlichen Emissionen mehr ausstoßen würden, dass dann trotzdem die Sünden der Vergangenheit noch mindestens 50Jahre in die Zukunft das globale Klima mit der aktuellen, besorgniserregenden Erwärmungsrate anheizen werden. Die merklichen Auswirkungen der letzten Jahre sind quasi die Altlasten den 2. Weltkrieges, wenn man so will. Das ist alles sicherlich etwas plakativ gesprochen und auch nicht 100%ig belegbar, aber dafür kann ich zu 100% belegen, dass wir alle nicht von heute auf morgen klima-neutral leben.

Ähnliche Beiträge:
Klitzekleiner Datenskandal
Totale Überwachung
Nacktbildchen am Flughafen
kurzinfo: Schäubles Welt...
Ein Teller Buntes
Kommentare (1)  Permalink
1-3/3